Mit eigenen Waffen geschlagen

 

Frühes Pressing, aggressives Verteidigen und schnelle Flankenläufe – normalerweise besiegt die Germania ihre Gegner mit diesen Mitteln.
Schlecht, wenn der Gegner – in diesem Fall Dorndorf – das gleiche tut und dabei noch deutlich mehr Willen und Hartnäckigkeit an den Tag legt.
Kommen dann noch zahlreiche ungenutzte Chancen in Halbzeit eins hinzu, steht man am Ende mit leeren Händen und einer 1:2 Niederlage da.

 

 

Das A-Team verfiel nach einem 0:2 Rückstand gegen den Tabellenzweiten SV Hofheim in alte schlechte Gewohnheiten und vergaß das Spielen.
Die Körperspannung war draußen, die Laufbereitschaft sank rapide und am Schluß sah man den Gästen beim Bejubeln des 1:5 zu.

 

Auch die A-Jugend musste sich geschlagen geben – ganze 5 Tore bei nur 2 eigenen setzte es beim KSV Hessen Kassel.

 

Einziger Lichtblick des Sonntags war der 5:2 Sieg der B1 gegen den VfB Unterliederbach, die damit den aktuell guten Lauf fortsetzen.

 


Viele, viele  Tore fielen am Sonntag, den 6.11.2016  im Waldsportpark Schwanheim:

 

In der ersten Partie unterlag unsere A-Jugend in der Hessenliga dem FSV Frankfurt knapp mit 2:3, Tore von Henok Teklab (70.) und Raymond Aschenkewitz (73.), zu wenig lief glatt in Halbzeit eins, in der der FSV mit 2:0 in Führung ging.
Durch die beiden Anschlußtore wurde es zwar am Ende nochmal spannend, die Gäste standen aber kompakt genug, um nicht noch mehr Chancen zuzulassen.

 

 

Ebenfalls 5 Tore gab es in der Partie des Verbandsligateams gegen Flörsheim I: 3 davon auf Schwanheimer Seite durch den wieder mal überragend aufspielenden Apostolos Mitsiou, der sich im Alleingang über das gesamte Spielfeld mit einem Traumtor belohnte und zwei Toren von Fabian Pfeifer, der jedem Abwehrspieler der Gäste davonlief und clever einnetzte.

Getrübt wurde die Freude über den verdienten Sieg leider durch unfassbar unsportliches Verhalten mitgereister "Fans" der Flörsheimer, die auch schon während des Spiels Schwanheimer Spieler provozierten, beleidigten und sogar bespuckten.

 

Friedlicher hingegen ging es beim letzten Match des Tages zu:
Die Kontrahenten waren wieder Schwanheim und Flörsheim (II), das Ergebnis mit 3:2 das gleiche.
Tore: Jan-Erik Radtke, Salvatore Paladino (Elfmeter) und Antonio Susic. Hier wäre allerdings noch deutlich mehr drin gewesen, die Chancenverwertung war leider mal wieder schwanheim-typisch zu harmlos. Alles in allem aber ein richtig starkes Spiel des Teams, in dem mittlerweile alle an einem Strang ziehen und jeder für jeden kämpft.


Germania Schwanheim durchbricht Heimsiegserie des FC Eddersheim

 

Mit einer furiosen Leistung und kampfbetontem Einsatz bis zur allerletzten Sekunde belohnte sich das Germania Verbandsligateam beim bisher zu Hause ungeschlagenen FC Eddersheim.

 Trotz eines frühen Rückstands nach weniger als einer Minute blieb das Team fokussiert und sorgte mit permanenten schnellen Vorstößen für andauernde Aufregung in der Hälfte der Gastgeber.

 Erst in der zweiten Halbzeit fielen dann die Tore: Dem Anschlusstreffer durch Vladimir Bogdanovic folgte jedoch bald wieder die Führung der Eddersheimer.

 

 

 

 

Dann sorgte das erst 19jährige Schwanheimer Nachwuchstalent Apostolos Mitsiou, der mit einer unglaublichen Zweikampfquote die Regie im Mittelfeld fest in der Hand hält, mit den entscheidenden Pässen für die nächsten beiden Treffer der Germania:
das 2:2 durch  Danyal Tekin und auch das 3:2 durch Bahri Eyuep in der 84. Minute.
In der 92. Minute sorgte der gerade erst eingewechselte Cem Bagdu dann noch für das abschließende 4:2.

 

Fotogalerie unter www.germania-schwanheim.de/Fotos/

 


Eine Top Leistung lieferte auch das A-Team am 23.10.16 gegen SG DJK Hattersheim ab:

 

Durch drei Tore (2x Jan Uht, 1x Marcel Nicklaus) und eine souveräne Abwehrleistung sicherte sich das Team von Ugo Capalbo Platz 7 der Tabelle.

 

--> Zum Video
http://www.germania-schwanheim.de/videos/

 

--> Fotogalerie: www.germania-schwanheim.de/Fotos/


Siegreicher Sonntag bei Germania Schwanheim

 

Das in letzter Zeit etwas gebeutelte „A-Team“ legte am Sonntag einen Auftakt nach Maß auf den Rasen:
Ein souveränes 3:1 durch Tore von Jan Uth, Seungjae Choi und Marcel Nicklaus gegen die SG Bremthal II verhilft dem Team von Ugo Capalbo auf Platz 8 der Kreisliga A.

 

Gelebte Integration auf verschiedenen Ebenen erlebte man danach beim Spiel des

Verbandsligateams gegen die TSG Wörsdorf am 9.10.16 :

Gleich drei Spieler aus der eigenen A-Jugend, Serhan Karabas, der Gehörlose Raisi Zalla und Raymond Aschenkewitz, hinterließen, teils sogar über 90 Minuten, einen hervorragenden Eindruck und konnten sich nahtlos ins Team der Aktiven einfügten.


Mit einem, von wenigen Ausnahmen gegen Ende der Partie abgesehen, ungefährdeten 3:0 (Tore: Fabian Pfeifer (2) und Danyal Tekin) konnte man den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle wieder herstellen.
Zum --> VIDEO


Dem Spitzenreiter das Siegen schwer gemacht...

 

...hat unser Verbandsligateam heute Tabellenführer SC Waldgirmes.
Nur durch einen unglücklich entstandenen Elfmeter konnten die Gäste schon früh in Führung gehen.
Viel mehr Torchancen gab es für sie nicht, das Spiel wurde vom jungen und wieder durch A-Jugendspieler verstärkten Verbandsligateam dominiert. Leider war das Glück heute sehr einseitig verteilt, so dass Waldgirmes am Ende mit einem Tor, drei Punkten und viel Lob und Respekt für das Schwanheimer Team nach Hause fuhr.

 

--> Zum Video:  (Spiel & Interviews)
http://www.germania-schwanheim.de/videos/

 

--> Fotogalerie:  www.germania-schwanheim.de/Fotos/


Kreisligalegendäres Spiel des A-Teams beim DJK Zeilsheim

 

Dankenswerterweise stellte Zeilsheim einen Liveticker zur Verfügung, nachzulesen in der Verlinkung

 

http://www.fussball.de/…/01SKM9CKUK000000VS5489…/type/ticker

 

Fazit:
11 gelbe Karten, zwei Platzverweise, 2 Elfmeter und 17 Tore.

Ja. Wirklich. Siebzehn.

Ein Schiedsrichter, der in den ersten fünfzehn Minuten quasi jeden Körperkontakt abpfiff und damit jeglichen Spielfluss und versuchte Zweikämpfe im Keim erstickte.


Wer den Pass in die Schnittstelle schaffte wurde fast immer mit einem Tor belohnt.

Am Ende siegte die Germania verdient mit 10:7.
Torschützen:
Julian Patrick Ziegenbein (3), Jens Bretthauer (3), Sungjae Choi (2), Samad Erroubijou (1) und Fabian Pfeifer (1)

 


Pokalspiel TuS Hornau : Germania Schwanheim (2:3) am 29.09.2016

 

Manche Spiele sind einfach unangenehm...
Auswärts, schneller, wacher Gegner, grauslige Beleuchtung, Gegner dazu noch in schwarzen Trikots und ein Ball in "dunkelbeige" - äußere Umstände, die das Spiel nicht einfacher machten.
Trotzdem hat sich unser Team durchgekämpft und dank Toren von Antonio Susic, Fabian Pfeifer und Vladimir Bogdanovic gegen Kreisoberligist TuS Hornau heute im Pokalspiel mit 3:2 gewonnen.
Ein dicker Glückwunsch ans Team und gute Besserung an Keeper Nico Stilger, der mit einer ernsten Handverletzung das Spiel vorzeitig in Richtung Krankenhaus verlassen musste.


Unglückliche 1:2 Niederlage gegen

Tabellenzweiten SF/BG Marburg

 

Hätte man das Spiel gegen die schnellen und diszipliniert spielenden Marburger durch reguläre Tore verloren, hätte niemand ein Wort darüber verloren.
Doch wenn man durch einen ungerechtfertigten Strafstoß und im Gegenzug nicht gegebene Elfmeter verliert, hinterlässt das einen äußerst bitteren Nachgeschmack.
Da kann man sich auch nicht mehr darüber freuen, dass Tomas Pelayos junges Team 90 Minuten lang tollen, schnellen Fußball gespielt und sich viele gute Chancen verschafft hat.

 


Sie hielten Marburg in Schach und ließen kaum Torschüsse zu – doch wenn der Schiedsrichter in den entscheidenden Szenen dann etwas anderes sieht als jeder andere, trägt das nicht zu einem friedlichen Klima auf und neben dem Platz bei.
Zwei Platzverweise in der 90. Minute waren dann die unerfreuliche Konsequenz.
Auf jeden Fall noch erwähnenswert war der wunderbare Freistoß von Fabian Pfeifer zum Anschlusstreffer in der 76. Minute.

--> Das Video zum Spiel finden Sie unter "Videos"

 

Das A-Liga Team konnte sich einen Punkt im Derby gegen Kelsterbach II ergattern.
Ohne den gesperrten Torjäger Salvatore Paladino, dafür aber verstärkt durch den lange verletzten Jens Bretthauer spielte man mit den Gästen auf Augenhöhe.
Torwart Dominik Koch konnte etliche Schüsse entschärfen, im Gegenzug gewannen Julian Patrick Ziegenbein und Michael Mende zahlreiche Zweikämpfe und erarbeiteten sich offensiv immer wieder gute Möglichkeiten.
Erst der Wechsel von Bretthauer aus der Abwehr in den Sturm ermöglichte dann aber endlich ein zählbares Resultat und den Ausgleichstreffer zum Endstand von 1:1.

 

Die A-Jugend spielte gegen Tabellendritten Fulda 1:1, die B-Jugendspiele fielen aus, die C1 gewann 4:0 gegen SG Sossenheim, die D1 verlor 0:4 gegen Kriftel, die E1 gewann 12:0 gegen Germ. Weilbach und die E2 6:0 gegen Kelkheim.


A-Jugend siegt im Hessenligaduell gegen SV Darmstadt 98

 

Eine absolute TOP Leistung lieferte am 18.09.2016 unsere A-Jugend ab:
Gegen Darmstadt 98, die im letzten Jahr noch in der Bundesliga spielten, konnte man sich heute in einem höchstspannenden Duell mit 2:1 durchsetzen.
Während in der ersten Halbzeit die Chancen und Leistungen noch recht ausgewogen waren, dominerten die Gastgeber vor toller Kulisse vor allem den Beginn der zweiten Hälfte beim Stand von 2:1 (beide Tore durch Jan Luca Groelz).
Dario Stange, Raisi Zalla und Henok Teklab kamen dabei immer wieder gefährlich vors Darmstädter Tor, Raymond Aschenkewitz brachte nach überlegenen Balleroberungen tolle Pässe in die vorderen Reihen.
Die letzten zehn Spielminuten allerdings kosteten die Zuschauer und Verantwortlichen vermutlich mehrere Lebensjahre.
Während Darmstadt alles nach vorn warf und immer wieder mit langen Bällen gefährlich wurde, versuchten die Hausherren verzweifelt, die Ordnung zu halten,
Keeper Philipp Zalevskiy musste mehrfach mit klasse Paraden retten - die letzte markierte dann nach schier endlos langer Nachspielzeit auch die Schlussaktion. (Video online unter "Videos")

 

 

Weniger erfolgreich war leider unser Verbandsligateam, welches gegen den TSV Bicken die ganzen guten Eigenschaften der vorherigen Spiele vermissen ließ.
Es wurde zu wenig investiert, gute Chancen - wie so oft - nicht genutzt, einen Strafstoß nicht zu bekommen drückte die Stimmung zusätzlich, man ließ sich provozieren - alles sprach dafür, dass es auf ein leistungsgerechtes 0:0 hinauslief.
Dann unterlief der Schwanheimer Abwehr kurz vor Schluss ein Fehler, der verpatzte Dribblingversuch an der Strafraumgrenze wurde ausgenutzt und am Ende stand man mit einer 0:1 Niederlage da.

 

Einen weiteren Tiefschlag musste heute unser A-Team hinnehmen. Mit einem 1:9 ergab man sich dem BSC Altenhain - nach einer guten Anfangsphase gegen einen der schwächsten Gegner bisher ließ man es an Disziplin und Präzision mangeln, individuelle Aussetzer und unverschämte Provokationen von außen taten ihr übriges. Hier müssen ganz dringend Hebel in Bewegung gesetzt werden, um die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen, denn die individuellen Qualitäten sind unzweifelhaft vorhanden.


Hitzeschlacht und Heimsieg für Germania Schwanheims Verbandsligateam

 

Nachdem das Team, seine Trainer und das Betreuerteam sich am Mittag im Schwanheimer Zehnthof gemeinsam gestärkt hatten, ging es bei über 30 Grad gegen den SV Breidenbach zur Sache.

 

In den ersten Spielminuten konnte man befürchten, von den Gästen überrannt zu werden, doch dann fasste sich das junge Team um Tomas Pelayo und begann, das geforderte aggressive und aktive, schnelle Spiel durchzusetzen.

 

 

 

 

Viele gute Chancen ergaben sich in der ersten Halbzeit durch Danyal Tekin und Jan Erik Radtke, doch ein Tor fiel auf keiner Seite, auch dank guter Paraden von Keeper Fabio Begher.

 

In Halbzeit zwei dagegen blieb der Ansturm der Breidenbacher aus und man konnte sich, meist eingeleitet über die Außen Aaron Müller und Dominik Schlee, die dann Fabian Pfeifer und Danyal Tekin auf die Reise schickten.

Einen Abpraller konnte dann endlich Apostolos Mitsiou in Minute 56 zum 1:0 verwerten, Mittelstürmer Jan Erik Radkte schaffte dann den Doppelpack (67´ und 72´) und den Abschluss des Spiels bildete ein Strafstoß nach einem Foul an
Toni Susic, ausgeführt und eingenetzt vom immer präsenten Bahri Eyuep.

 

 

 

Weitere Ergebnisse:

 

E1: 10:1 gegen Tus Hornau, E2 15:3 gegen FC Eddersheim 2, D1 20:0 gegen FC Eddersheim, B1 5:5 gegen SV Frauenstein und die A-Junioren siegten in der Hessenliga 3:0 gegen SC Waldgirmes.
D2, C1, B2 und das A-Liga Team konnten leider keine Punkte gewinnen.

 


Teuer verkauft hat sich unser junges Team beim Abendspiel am 2. September bei den haushohen Favoriten in Oberliederbach.
Nach einer chancenreichen ersten Viertelstunde bewahrheitete sich die alte Weisheit "Machste keinen, kriegste einen!" und man fing sich wie am Wochenende zuvor direkt zwei Konter kurz hintereinander.
Das 1:2 erzielte Fabian Pfeifer mit einem mutigen Distanzschuss.
Danach war spielerisch nicht mehr viel zu holen, es fiel das 1:3 und auch noch das 1:4 - dieses nach einem äußerst unglücklichen Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Keeper....
Doch statt sich -wie vom heimischen Publikum erwartet- abschlachten zu lassen, gaben unsere Jungs nochmal Gas und schlossen auf:
Danyal Tekin mit einem wunderschönen Freistoß aus ca. 28 Metern in den hinteren Winkel, und kurz vor Schluss noch Bahri Eyuep zum Endstand von 3:4.

Negativ waren die zwei Konter, die einen an murmeltierhaltige Filme denken ließen, aber sehr positiv registrieren konnte man die kämpferische Haltung des Teams, das nie die Köpfe hängen ließ und hellwach auf seine Chancen lauerte.


Sowohl Verbandsliga- als auch Kreisliga A-Team der Germania unterlagen am Sonntag ihren Gegnern.
Das Verbandsligateam ließ in den ersten 20 Spielminuten etliche Chancen liegen, zu vorhersehbar, zu unsicher agierte der Schwanheimer Sturm gegen TuS Dietkirchen.

 

Durch individuelle Fehler wurde der Gegner zu Kontern eingeladen, die gegen Ende der ersten Hälfte zweimal zu Toren führten.
In der zweiten Halbzeit musste man bei Jahreshöchsttemperaturen einem Rückstand hinterherlaufen – und kassierte prompt noch zwei Gegentore nach dem gleichen Muster, so dass man am Ende mit einem sehr enttäuschenden 0:4 vom Platz ging.

 


Dem A-Team erging es nicht besser, hier hatte der Schiedsrichter den Anstoß zwei Stunden später vermutet und man wartete fast genausolang in der Mittagshitze, bis es endlich losgehen konnte.
Sulzbach steckte die Wartezeit besser und vor allem konzentrierter weg und ging schnell in Führung.  Die Körpersprache bei den Gastgebern sprach Bände und man gab sich am Ende mit 1:6 geschlagen.

 

 

 

Die A-Jugend (Hessenliga) musste zwei Elfmeter hinnehmen und konnte aus dem Spiel bei der SG Rosenhöhe nur einen Punkt (2:2) mitnehmen, auch die B1 bestritt ihr erstes Spiel – und unterlag der SG Orlen mit 1:8

 

 

 


Am Sonntag, den 21.8.16 hieß es auf der Schwanheimer Waldsportanlage gleich zweimal „Germania Schwanheim : SV Zeilsheim“ .

 

 

Zuerst trat das A-Liga Team unter der Regie von Philipp Tille gegen die zweite Mannschaft der Zeilsheimer an und bot eine souveräne Vorstellung.

 

Tore von Salvatore Paladino und Seungjae Choi rundeten das harmonische Bild zum Endstand von 2:0 ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach begrüßte das neue Verbandsligateam auf dem endlich wieder bespielbaren Rasenplatz den selbsternannten Titelfavoriten aus dem benachbarten Stadtteil.

 

Viel wurde im Vorfeld über ungleiche Voraussetzungen diskutiert, auf der einen Seite das junge Team von Tomas Pelayo, auf der anderen Seite eine

 

Mannschaft mit vielen erfahrenen Spielern, für die ganz andere finanzielle Mittel in den Topf geworfen wurden.

 

Am Ende siegte Zeilsheim zwar – vor toller Kulisse und wilden Wetterwechseln – mit 0:2 ( (34´) Hamza Bouchen, (68`Pascal Hertlein)), aber zu keinem Zeitpunkt mussten sich die Schwanheimer verstecken. Gute individuelle Leistungen und Kampfgeist wurden von den Jungs gezeigt, doch die Gäste spielten ihre Erfahrung aus und waren am Ende einfach abgezockter.

 

 

 

Bereits nächsten Sonntag stehen wieder zwei Heimspiele an:
Um 13.00 Uhr spielt das A-Team gegen den 1. FC Sulzbach, um 15.00 Uhr das Verbandsligateam gegen TuS Dietkirchen

 

Hier wird toller Fußball geboten, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

 


Der letzte Sonntag (14.8.16)  lief leider nicht ganz so erfolgreich:
Das Verbandsligateam musste sich dem FSV Braunfels mit 3:1 geschlagen geben (Tor durch Toni Susic in der 87.Minute) und rutscht damit von Platz 1 auf 5.

Das A-Team konnte leider noch nicht auf alle Stammkräfte zurückgreifen und verlor beim FSC Eschborn- trotz einer Top-Leistung in der ersten Halbzeit - mit 3:2.
(Tore: Daniel Sousa durch Strafstoß (36.) und Jan Uth (92.))


Germania Schwanheim siegt mit 4:1 gegen SSV Langenaubach!

 

Mit diesem Sieg gelingt der neu formierten Mannschaft eim Traumstart in der Verbandsliga-Mitte.
Nach dem zweiten Saisonsieg sind die Blau Weißen sogar vorübergehend an der Tabellenspitze.
Durch die Tore von Fabian Pfeifer, Bahri Eyuep, Danyal Tekin und Jan Erik Radke erlebten die zahlreichen Besucher einen verdienten Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Langenaubach. Lediglich die mangelnde Torausbeute, sowie das leichtsinnige Zulassen einiger Torchancen in der Schlussphase für die Gäste, sind zu bemängeln.
Ansonsten ein toller Auftritt der gesamten Mannschaft vor dem eigenen Publikum in Schwanheim.


Auswärtssieg in Dorndorf!
Unser Verbandsliga-Team startet durch ein Tor von Bahri Eyuep mit einem 1:0 Sieg in die neue Saison. Die junge, neu formierte Mannschaft macht ihrem Trainer Thomas Pelayo somit ein tolles Geburtstags Geschenk. Starker Auftakt Jungs!


Wir begrüßen unsere Neuzugänge!

Und jetzt bekommen unsere neuen Trainer auch endlich ein Gesicht:

Von links nach rechts: Co-Trainer Tarek Fouad, Trainer Tomas Pelayo und der sportliche Leiter Sebastian Gajda