Herzlich Willkommen beim FC Germania 06 Schwanheim


ES GEHT LOS !!!

Am Sonntag, den 26. Juni ab 11.00 Uhr starteten wir mit dem ersten Training in die Verbandsliga Vorbereitung!
Das "Team ums Team" stellte sich vor und die erste Trainingseinheit ging vonstatten.

Hier das Video! 


Die Spieltermine der Vorbereitung finden sich jetzt unter

"Spielberichte/News", bzw. Jugend News !


Wir begrüßen unsere Neuzugänge!

Und jetzt bekommen unsere neuen Trainer auch endlich ein Gesicht:

Von links nach rechts: Co-Trainer Tarek Fouad, Trainer Tomas Pelayo und der sportliche Leiter Sebastian Gajda


Germania Schwanheim schafft doch noch den Klassenerhalt

 

 

Wie im letzten Jahr sicherte sich Germania Schwanheim am letzten Spieltag den Klassenerhalt. Das Drama im Tabellenkeller hatte für die Mannschaft trotz einem 2:2 gegen Oberliederbach ein glückliches Ende gefunden. Allerdings nur Dank der Schützenhilfe von Schlusslicht TSG Wieseck konnte die Germania den Abstieg in die Gruppenliga Wiesbaden noch abwenden. Lange Zeit mussten Spieler, Verantwortliche und Fans von Germania Schwanheim nach dem Abpfiff der Partie gegen die SG Oberliederbach zittern.

Das Remis, dass sie selbst beim 2:2 (1:1) gegen die Schwarz-Gelben verbucht hatten, hätte nicht zum Klassenverbleib gereicht, da die SF/BG Marburg überraschend den FV Biebrich mit 2:1 bezwungen hatten und in der Tabelle vorbeigezogen war.

Ein Erfolg der SG Kinzenbach  der zweite noch verbliebene Konkurrent der Schwanheimer, beim Tabellenletzten TSG Wieseck, der zuvor 16 Spiele in Serie verloren hatte, schien nur Formsache zu sein, doch die TSG Wieseck schaffte tatsächlich einen überraschenden Sieg gegen Orts-Nachbar Kinzenbach. So konnte man dann doch noch jubeln und den Klassenerhalt im Vereinsheim feiern.

 

In einem spannenden Spiel ging Germania Schwanheim in der 26. Minute durch einen Kopfballtreffer von Spielertrainer Di Gregorio mit 1:0 in Führung. Doch Oberliederbach machte es der Germania schwer glich aus (36.) und ging sogar in der 65, Minute mit 2:1 in Führung. Die Oberliederbacher Führung hielt allerdings nicht länger als eine Minute, denn Di Gregorio war auch noch ein zweites Mal erfolgreich. In der Schlussphase spielten beide Mannschaften nach vorne, jede Mannschaft wollte unbedingt den Siegtreffer erzielen. Aber es blieb am Ende beim 2:2. Selbst das letzte Spiel der Germania war ein Spiegelbild der gesamten Saison.

In der Offensive wurden einfach zu viele der sich bietenden Torchancen nicht genutzt. So machte es sich die Mannschaft unnötig schwer. Außerdem waren die Leistungen sehr schwankend. Zum einen ließ die Mannschaft mit überraschenden Erfolgen, wie zum Beispiel in Gießen oder in Ederbergland aufhorchen um wenig später gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller Punkte liegen zu lassen. Insbesondere in den Heimspielen konnte Germania Schwanheim selten überzeugen. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der Verein für die Unterstützung der Schwanheimer Zuschauer.

 

 

Bei der Germania zeichnet sich nun ein Umbruch ab. Außer dem scheidenden Spielertrainer Baldo Di Gregorio werden einige Spieler dem Verein den Rücken kehren. Mit Baldo Di Gregorio verlässt ein Trainer den Verein, der Germania Schwanheim im Januar 2015 in einer schwierigen Situation übernommen hat und die Mannschaft vor dem drohenden Abstieg rettete.  Auch in dieser Saison hat er mit einer sehr jungen Mannschaft den Klassenerhalt geschafft.

 

Ebenfalls ausscheiden wird der sportliche Leiter Oliver Dorn. Für die Arbeit und die tolle Zeit allen - vielen Dank.

 

 

Germania Schwanheim will sich in der neuen Saison wieder mehr an frühere Schwanheimer Zeiten orientieren. Ab 1. Juli übernimmt mit Tomas Pelayo ein ehemaliger Spieler der Germania das Traineramt. Thomas Pelayo ist es 2005/2006 als Spieler und am Ende der Saison als Trainer (zusammen mit Peter Hilbert) gelungen die Germania zum ersten Mal in die Verbandsliga zu führen. Außerdem kommt mit Tarek Fouad als spielender Co-Trainer. Tarek war ebenfalls viele Jahre als Spieler bei der Germania aktiv und stammt aus der Germania-Jugend.

Das A-Ligateam übernimmt Ugo Capalbo der Ende der neunziger Jahre lange in der Schwanheimer Ersten aktiv war.

Für Oliver Dorn übernimmt Sebastian Gajda die sportliche Leitung des Vereins. Zur Zeit wird mit Hochdruck am neuen Kader für das Verbandsliga- und A-Ligateam gearbeitet. Man darf als gespannt sein auf die Saisoneröffnung am 2.7.2016.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Fans, allen ehrenamtlichen Helfern und nicht zuletzt auch bei dem Team, dass diese schwere Saison zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht hat.

 

DANKE!

 

Neuer Trainer

 

Tomas Pelayo wird im Sommer neuer Trainer von Germania Schwanheim. „In den Gesprächen hat man sofort gemerkt, dass er Feuer und Flamme ist. Das hat am Ende den Ausschlag gegeben ihm das Vertrauen zu schenken“, sagte Geschäftsführer Philipp Tille. Pelayo, der zuletzt den Gruppenligisten SV Zeilsheim trainierte, dort einst spielte und aktuell Spieler des A-Ligisten Viktoria Sindlingen ist, tritt damit die Nachfolge von Baldo Di Gregorio an, der den Verein mit bislang noch unbekanntem Ziel verlässt.

 

„Schwanheim ist für mich eine zweite Heimat. Mit dem Verein habe ich viel erlebt“, erklärte Pelayo. Einst war er Kapitän der Ersten Mannschaft, interimsweise führte er die Mannschaft als Spielertrainer sogar in die damalige Landesliga Mitte. Der 46-Jährige hat seine Zusage unabhängig von der Spielklasse gegeben. Aktuell ist noch nicht klar, ob die Germania den Klassenverbleib in der Verbandsliga Mitte tatsächlich schafft. „Der Verein hat mit der A-Jugend, die in der Hessenliga spielt, einen tollen Unterbau. Diese jungen Spieler wollen wir in den Aktiven-Bereich und im besten Fall in die Erste Mannschaft integrieren“, sagte Pelayo, dem man ohnehin nachsagt, dass er mit jungen Spielern ganz besonders gut auskommt.

 

Die Position des Co-Trainers und die eines neuen Sportlichen Leiters – als Nachfolger für den ebenfalls zum Saisonende scheidenden Oliver Dorn – sind momentan noch immer vakant. „Wir arbeiten aber daran, auch hier eine Lösung zu präsentieren“, sagte Tille.

 



Unser Youtube-Channel ist online!

Mehr Infos unter der Rubrik "Videos"


*** Trainer gesucht ***

 

Ab SOFORT suchen wir einen TORWARTTRAINER  für unsere A und B Jugend

 

Für die kommende Saison 2016/17 werden noch Trainer (wenn möglich mit Trainerschein)  gesucht.

 

Kontakt: Jugendleiter Rainer Rützel, Telefon: 0171 4601251

 


Die Jugendleitung freut sich sehr, unseren ehemaligen Spieler Maurizio Lazzara im Trainerteam der A-Jugend begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen viel Erfolg und gute Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Matthias Auer.


Wir begrüßen unsere Neuzugänge und wünschen viel Erfolg!



Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Informationen zum Spielbetrieb, zum Verein

und unseren Veranstaltungen