Herzlich Willkommen beim FC Germania 06 Schwanheim

Ein toller Artikel über unseren A-Jugendspieler

RAISI ZALLA

(Klick auf´s Bild führt zum Link)


A-Jugend siegt im Hessenligaduell gegen SV Darmstadt 98

 

Eine absolute TOP Leistung lieferte heute unsere A-Jugend ab:
Gegen Darmstadt 98, die im letzten Jahr noch in der Bundesliga spielten, konnte man sich heute in einem höchstspannenden Duell mit 2:1 durchsetzen.
Während in der ersten Halbzeit die Chancen und Leistungen noch recht ausgewogen waren, dominerten die Gastgeber vor toller Kulisse vor allem den Beginn der zweiten Hälfte beim Stand von 2:1 (beide Tore durch Jan Luca Groelz).
Dario Stange, Raisi Zalla und Henok Teklab kamen dabei immer wieder gefährlich vors Darmstädter Tor, Raymond Aschenkewitz brachte nach überlegenen Balleroberungen tolle Pässe in die vorderen Reihen.
Die letzten zehn Spielminuten allerdings kosteten die Zuschauer und Verantwortlichen vermutlich mehrere Lebensjahre.
Während Darmstadt alles nach vorn warf und immer wieder mit langen Bällen gefährlich wurde, versuchten die Hausherren verzweifelt, die Ordnung zu halten,
Keeper Philipp Zalevskiy musste mehrfach mit klasse Paraden retten - die letzte markierte dann nach schier endlos langer Nachspielzeit auch die Schlussaktion. (Video online unter "Videos")

 

 

Weniger erfolgreich war leider unser Verbandsligateam, welches gegen den TSV Bicken die ganzen guten Eigenschaften der vorherigen Spiele vermissen ließ.
Es wurde zu wenig investiert, gute Chancen - wie so oft - nicht genutzt, einen Strafstoß nicht zu bekommen drückte die Stimmung zusätzlich, man ließ sich provozieren - alles sprach dafür, dass es auf ein leistungsgerechtes 0:0 hinauslief.
Dann unterlief der Schwanheimer Abwehr kurz vor Schluss ein Fehler, der verpatzte Dribblingversuch an der Strafraumgrenze wurde ausgenutzt und am Ende stand man mit einer 0:1 Niederlage da.

 

Einen weiteren Tiefschlag musste heute unser A-Team hinnehmen. Mit einem 1:9 ergab man sich dem BSC Altenhain - nach einer guten Anfangsphase gegen einen der schwächsten Gegner bisher ließ man es an Disziplin und Präzision mangeln, individuelle Aussetzer und unverschämte Provokationen von außen taten ihr übriges. Hier müssen ganz dringend Hebel in Bewegung gesetzt werden, um die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen, denn die individuellen Qualitäten sind unzweifelhaft vorhanden.


Hitzeschlacht und Heimsieg für Germania Schwanheims Verbandsligateam

 

Nachdem das Team, seine Trainer und das Betreuerteam sich am Mittag im Schwanheimer Zehnthof gemeinsam gestärkt hatten, ging es bei über 30 Grad gegen den SV Breidenbach zur Sache.

 

In den ersten Spielminuten konnte man befürchten, von den Gästen überrannt zu werden, doch dann fasste sich das junge Team um Tomas Pelayo und begann, das geforderte aggressive und aktive, schnelle Spiel durchzusetzen.

 

 

 

 

Viele gute Chancen ergaben sich in der ersten Halbzeit durch Danyal Tekin und Jan Erik Radtke, doch ein Tor fiel auf keiner Seite, auch dank guter Paraden von Keeper Fabio Begher.

 

In Halbzeit zwei dagegen blieb der Ansturm der Breidenbacher aus und man konnte sich, meist eingeleitet über die Außen Aaron Müller und Dominik Schlee, die dann Fabian Pfeifer und Danyal Tekin auf die Reise schickten.

Einen Abpraller konnte dann endlich Apostolos Mitsiou in Minute 56 zum 1:0 verwerten, Mittelstürmer Jan Erik Radkte schaffte dann den Doppelpack (67´ und 72´) und den Abschluss des Spiels bildete ein Strafstoß nach einem Foul an
Toni Susic, ausgeführt und eingenetzt vom immer präsenten Bahri Eyuep.

 

 

 

Weitere Ergebnisse:

 

E1: 10:1 gegen Tus Hornau, E2 15:3 gegen FC Eddersheim 2, D1 20:0 gegen FC Eddersheim, B1 5:5 gegen SV Frauenstein und die A-Junioren siegten in der Hessenliga 3:0 gegen SC Waldgirmes.
D2, C1, B2 und das A-Liga Team konnten leider keine Punkte gewinnen.

 


Unser Jugendleiter Rainer Rützel möchte sich auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei allen Helfern, Teilnehmern und Besuchern des GERMANIA-Tags bedanken, die diese Veranstaltung zu so einem tollen Event gemacht haben.

DANKE!!!

 

 

 



Leider hat sich die erste Befürchtung während des Spiels des Verbandsligateams gegen Zeilsheim bewahrheitet:
Unser Spieler Emil Gadziev hat sich - zum zweiten mal - einen Mittelfußbruch zugezogen.

 

Emil, wir wünschen Dir gute Genesung, Du packst das auch diesmal!


 

 

Ab sofort gibt es als neuen Service die Rubrik: "Stadionheft"
Hier können die Heimspielhefte auch downgeloaded werden.


Auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen wir immer wieder aktuelle Fotogalerien.

Auch für Besucher unserer Homepage sind diese Galerien zugänglich, in unserer Rubrik "Fotos" finden Sie die entsprechenden Links.



ES GEHT LOS !!!

Am Sonntag, den 26. Juni ab 11.00 Uhr starteten wir mit dem ersten Training in die Verbandsliga Vorbereitung!
Das "Team ums Team" stellte sich vor und die erste Trainingseinheit ging vonstatten.

Hier das Video! 


Wir begrüßen unsere Neuzugänge!

Und jetzt bekommen unsere neuen Trainer auch endlich ein Gesicht:

Von links nach rechts: Co-Trainer Tarek Fouad, Trainer Tomas Pelayo und der sportliche Leiter Sebastian Gajda


Germania Schwanheim schafft doch noch den Klassenerhalt

 

 

Wie im letzten Jahr sicherte sich Germania Schwanheim am letzten Spieltag den Klassenerhalt. Das Drama im Tabellenkeller hatte für die Mannschaft trotz einem 2:2 gegen Oberliederbach ein glückliches Ende gefunden. Allerdings nur Dank der Schützenhilfe von Schlusslicht TSG Wieseck konnte die Germania den Abstieg in die Gruppenliga Wiesbaden noch abwenden. Lange Zeit mussten Spieler, Verantwortliche und Fans von Germania Schwanheim nach dem Abpfiff der Partie gegen die SG Oberliederbach zittern.

Das Remis, dass sie selbst beim 2:2 (1:1) gegen die Schwarz-Gelben verbucht hatten, hätte nicht zum Klassenverbleib gereicht, da die SF/BG Marburg überraschend den FV Biebrich mit 2:1 bezwungen hatten und in der Tabelle vorbeigezogen war.

Ein Erfolg der SG Kinzenbach  der zweite noch verbliebene Konkurrent der Schwanheimer, beim Tabellenletzten TSG Wieseck, der zuvor 16 Spiele in Serie verloren hatte, schien nur Formsache zu sein, doch die TSG Wieseck schaffte tatsächlich einen überraschenden Sieg gegen Orts-Nachbar Kinzenbach. So konnte man dann doch noch jubeln und den Klassenerhalt im Vereinsheim feiern.

 

In einem spannenden Spiel ging Germania Schwanheim in der 26. Minute durch einen Kopfballtreffer von Spielertrainer Di Gregorio mit 1:0 in Führung. Doch Oberliederbach machte es der Germania schwer glich aus (36.) und ging sogar in der 65, Minute mit 2:1 in Führung. Die Oberliederbacher Führung hielt allerdings nicht länger als eine Minute, denn Di Gregorio war auch noch ein zweites Mal erfolgreich. In der Schlussphase spielten beide Mannschaften nach vorne, jede Mannschaft wollte unbedingt den Siegtreffer erzielen. Aber es blieb am Ende beim 2:2. Selbst das letzte Spiel der Germania war ein Spiegelbild der gesamten Saison.

In der Offensive wurden einfach zu viele der sich bietenden Torchancen nicht genutzt. So machte es sich die Mannschaft unnötig schwer. Außerdem waren die Leistungen sehr schwankend. Zum einen ließ die Mannschaft mit überraschenden Erfolgen, wie zum Beispiel in Gießen oder in Ederbergland aufhorchen um wenig später gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller Punkte liegen zu lassen. Insbesondere in den Heimspielen konnte Germania Schwanheim selten überzeugen. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der Verein für die Unterstützung der Schwanheimer Zuschauer.

 

 

Bei der Germania zeichnet sich nun ein Umbruch ab. Außer dem scheidenden Spielertrainer Baldo Di Gregorio werden einige Spieler dem Verein den Rücken kehren. Mit Baldo Di Gregorio verlässt ein Trainer den Verein, der Germania Schwanheim im Januar 2015 in einer schwierigen Situation übernommen hat und die Mannschaft vor dem drohenden Abstieg rettete.  Auch in dieser Saison hat er mit einer sehr jungen Mannschaft den Klassenerhalt geschafft.

 

Ebenfalls ausscheiden wird der sportliche Leiter Oliver Dorn. Für die Arbeit und die tolle Zeit allen - vielen Dank.

 

 

Germania Schwanheim will sich in der neuen Saison wieder mehr an frühere Schwanheimer Zeiten orientieren. Ab 1. Juli übernimmt mit Tomas Pelayo ein ehemaliger Spieler der Germania das Traineramt. Thomas Pelayo ist es 2005/2006 als Spieler und am Ende der Saison als Trainer (zusammen mit Peter Hilbert) gelungen die Germania zum ersten Mal in die Verbandsliga zu führen. Außerdem kommt mit Tarek Fouad als spielender Co-Trainer. Tarek war ebenfalls viele Jahre als Spieler bei der Germania aktiv und stammt aus der Germania-Jugend.

Das A-Ligateam übernimmt Ugo Capalbo der Ende der neunziger Jahre lange in der Schwanheimer Ersten aktiv war.

Für Oliver Dorn übernimmt Sebastian Gajda die sportliche Leitung des Vereins. Zur Zeit wird mit Hochdruck am neuen Kader für das Verbandsliga- und A-Ligateam gearbeitet. Man darf als gespannt sein auf die Saisoneröffnung am 2.7.2016.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Fans, allen ehrenamtlichen Helfern und nicht zuletzt auch bei dem Team, dass diese schwere Saison zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht hat.

 

DANKE!


*** Trainer gesucht ***

 

Ab SOFORT suchen wir einen TORWARTTRAINER  für unsere A und B Jugend

 

Für die kommende Saison 2016/17 werden noch Trainer (wenn möglich mit Trainerschein)  gesucht.

 

Kontakt: Jugendleiter Rainer Rützel, Telefon: 0171 4601251

 



Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Informationen zum Spielbetrieb, zum Verein

und unseren Veranstaltungen