Herzlich Willkommen beim FC Germania 06 Schwanheim


Mit eigenen Waffen geschlagen

 

Frühes Pressing, aggressives Verteidigen und schnelle Flankenläufe – normalerweise besiegt die Germania ihre Gegner mit diesen Mitteln.
Schlecht, wenn der Gegner – in diesem Fall Dorndorf – das gleiche tut und dabei noch deutlich mehr Willen und Hartnäckigkeit an den Tag legt.
Kommen dann noch zahlreiche ungenutzte Chancen in Halbzeit eins hinzu, steht man am Ende mit leeren Händen und einer 1:2 Niederlage da.

 

 

Das A-Team verfiel nach einem 0:2 Rückstand gegen den Tabellenzweiten SV Hofheim in alte schlechte Gewohnheiten und vergaß das Spielen.
Die Körperspannung war draußen, die Laufbereitschaft sank rapide und am Schluß sah man den Gästen beim Bejubeln des 1:5 zu.

 

Auch die A-Jugend musste sich geschlagen geben – ganze 5 Tore bei nur 2 eigenen setzte es beim KSV Hessen Kassel.

 

Einziger Lichtblick des Sonntags war der 5:2 Sieg der B1 gegen den VfB Unterliederbach, die damit den aktuell guten Lauf fortsetzen.

 


Erfolgreicher Sonntag für Germania Schwanheims Teams

 

 

 

Den Auftakt des Spieltags machte die A-Jugend im Hessenligamatch gegen den SC Viktoria 06 Griesheim. Souverän besiegten Matthias Auers Jungs, die in den letzten Wochen gegen die „Großen“ der Hessenliga (Kickers Offenbach, FSV Frankfurt und Wehen Wiesbaden) immer wieder knapp ohne Punkte nach Hause geschickt wurden, die Gäste aus der Nähe von Darmstadt mit 6:2.
Die Torschützen:  (28') Raisi Zalla, (32') Mohamed Adam Ahmed, (37', 57') Raymond Aschenkewitz,  (65') Jan Luca Groelz und (85') Dario Stange.

 

 

 

Genauso überlegen gingen dann die Hausherren aus der Verbandsliga ins Match gegen den VfB Wetter:  Die Gäste kamen kaum mal vors Schwanheimer Tor, dagegen beschäftige die Germania Offensive den Keeper der Nordhessen unentwegt.
Bereits nach 9 Minuten schob Vladimir Bogdanovic zum 1:0 ein, das zweite Tor ging aufs Konto von Bahri Eyuep, der auch Vorlagengeber aller anderen Tore war, kurz vor der Halbzeit.
Etwas ruhiger ließ man es dann nach dem Wiederanpfiff angehen, trotzdem folgte das 3:0 durch den wie immer beeindruckend schnellen Fabian Pfeifer bereits in Minute 49.
Wetter konnte nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit den Ehrentreffer erzielen, doch mit dem 4:1 in Minute 73, wieder durch Pfeifer, war der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Die Mannschaft hatte sich nach der Schlappe in Biebrich am letzten Wochenende mit breiter Brust zurückgemeldet und sich wieder für die viele Arbeit auf und neben dem Platz belohnt.

 

 

 

Den Abschluss des Tages bildete der Sieg der B1-Jugend (Gruppenliga Wiesbaden), die unter dem neuen Trainer Yahya Budarham (vielen als geschätzter Schiedsrichter im MTK bekannt) mit 2:3 gegen die Freien Turner Wiesbaden gewann.

 

 

 


 

 

Im Spiel gegen Flörsheim hat sich unser Abwehrchef, Co-Trainer und sich-immer-um-alles-Kümmerer Tarek Fouad wohl ernsthafter am Knöchel verletzt.
Wir wünschen auf diesem Weg GUTE BESSERUNG und vor allem schnelle Genesung!
Wir brauchen Deinen Optimismus!


Viele, viele  Tore fielen am Sonntag, den 6.11.2016  im Waldsportpark Schwanheim:

 

In der ersten Partie unterlag unsere A-Jugend in der Hessenliga dem FSV Frankfurt knapp mit 2:3, Tore von Henok Teklab (70.) und Raymond Aschenkewitz (73.), zu wenig lief glatt in Halbzeit eins, in der der FSV mit 2:0 in Führung ging.
Durch die beiden Anschlußtore wurde es zwar am Ende nochmal spannend, die Gäste standen aber kompakt genug, um nicht noch mehr Chancen zuzulassen.

 

 

Ebenfalls 5 Tore gab es in der Partie des Verbandsligateams gegen Flörsheim I: 3 davon auf Schwanheimer Seite durch den wieder mal überragend aufspielenden Apostolos Mitsiou, der sich im Alleingang über das gesamte Spielfeld mit einem Traumtor belohnte und zwei Toren von Fabian Pfeifer, der jedem Abwehrspieler der Gäste davonlief und clever einnetzte.

Getrübt wurde die Freude über den verdienten Sieg leider durch unfassbar unsportliches Verhalten mitgereister "Fans" der Flörsheimer, die auch schon während des Spiels Schwanheimer Spieler provozierten, beleidigten und sogar bespuckten.

 

Friedlicher hingegen ging es beim letzten Match des Tages zu:
Die Kontrahenten waren wieder Schwanheim und Flörsheim (II), das Ergebnis mit 3:2 das gleiche.
Tore: Jan-Erik Radtke, Salvatore Paladino (Elfmeter) und Antonio Susic. Hier wäre allerdings noch deutlich mehr drin gewesen, die Chancenverwertung war leider mal wieder schwanheim-typisch zu harmlos. Alles in allem aber ein richtig starkes Spiel des Teams, in dem mittlerweile alle an einem Strang ziehen und jeder für jeden kämpft.


Germania Schwanheim durchbricht Heimsiegserie des FC Eddersheim

 

 

 

Mit einer furiosen Leistung und kampfbetontem Einsatz bis zur allerletzten Sekunde belohnte sich das Germania Verbandsligateam beim bisher zu Hause ungeschlagenen FC Eddersheim.

 

Trotz eines frühen Rückstands nach weniger als einer Minute blieb das Team fokussiert und sorgte mit permanenten schnellen Vorstößen für andauernde Aufregung in der Hälfte der Gastgeber.

 

 

Erst in der zweiten Halbzeit fielen dann die Tore: Dem Anschlusstreffer durch Vladimir Bogdanovic folgte jedoch bald wieder die Führung der Eddersheimer.

 

 

 

Dann sorgte das erst 19jährige Schwanheimer Nachwuchstalent Apostolos Mitsiou, der mit einer unglaublichen Zweikampfquote die Regie im Mittelfeld fest in der Hand hält, mit den entscheidenden Pässen für die nächsten beiden Treffer der Germania:
das 2:2 durch  Danyal Tekin und auch das 3:2 durch Bahri Eyuep in der 84. Minute.
In der 92. Minute sorgte der gerade erst eingewechselte Cem Bagdu dann noch für das abschließende 4:2.

 

Fotogalerie unter www.germania-schwanheim.de/Fotos/

 


Dem Spitzenreiter das Siegen schwer gemacht...

 

...hat unser Verbandsligateam heute Tabellenführer SC Waldgirmes.
Nur durch einen unglücklich entstandenen Elfmeter konnten die Gäste schon früh in Führung gehen.
Viel mehr Torchancen gab es für sie nicht, das Spiel wurde vom jungen und wieder durch A-Jugendspieler verstärkten Verbandsligateam dominiert. Leider war das Glück heute sehr einseitig verteilt, so dass Waldgirmes am Ende mit einem Tor, drei Punkten und viel Lob und Respekt für das Schwanheimer Team nach Hause fuhr.

 

--> Zum Video:  (Spiel & Interviews)
http://www.germania-schwanheim.de/videos/

 

--> Fotogalerie:  www.germania-schwanheim.de/Fotos/


Eine Top Leistung lieferte auch das A-Team gegen SG DJK Hattersheim ab:

 

Durch drei Tore (2x Jan Uht, 1x Marcel Nicklaus) und eine souveräne Abwehrleistung sicherte sich das Team von Ugo Capalbo Platz 7 der Tabelle.

 

--> Zum Video
http://www.germania-schwanheim.de/videos/

 

--> Fotogalerie: www.germania-schwanheim.de/Fotos/


Siegreicher Sonntag bei Germania Schwanheim

 

Das in letzter Zeit etwas gebeutelte „A-Team“ legte am Sonntag einen Auftakt nach Maß auf den Rasen:
Ein souveränes 3:1 durch Tore von Jan Uth, Seungjae Choi und Marcel Nicklaus gegen die SG Bremthal II verhilft dem Team von Ugo Capalbo auf Platz 8 der Kreisliga A.

 

 

 

 

Gelebte Integration auf verschiedenen Ebenen erlebte man danach beim Spiel des

Verbandsligateams gegen die TSG Wörsdorf:


Gleich drei Spieler aus der eigenen A-Jugend, Serhan Karabas, der Gehörlose Raisi Zalla und Raymond Aschenkewitz, hinterließen, teils sogar über 90 Minuten, einen hervorragenden Eindruck und konnten sich nahtlos ins Team der Aktiven einfügten.


Mit einem, von wenigen Ausnahmen gegen Ende der Partie abgesehen, ungefährdeten 3:0 (Tore: Fabian Pfeifer (2) und Danyal Tekin) konnte man den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle wieder herstellen.
Zum --> VIDEO


Unser Jugendleiter Rainer Rützel möchte sich auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei allen Helfern, Teilnehmern und Besuchern des GERMANIA-Tags bedanken, die diese Veranstaltung zu so einem tollen Event gemacht haben.

DANKE!!!

 

 

 



 

 

Ab sofort gibt es als neuen Service die Rubrik: "Stadionheft"
Hier können die Heimspielhefte auch downgeloaded werden.


Auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen wir immer wieder aktuelle Fotogalerien.

Auch für Besucher unserer Homepage sind diese Galerien zugänglich, in unserer Rubrik "Fotos" finden Sie die entsprechenden Links.



ES GEHT LOS !!!

Am Sonntag, den 26. Juni ab 11.00 Uhr starteten wir mit dem ersten Training in die Verbandsliga Vorbereitung!
Das "Team ums Team" stellte sich vor und die erste Trainingseinheit ging vonstatten.

Hier das Video! 


Wir begrüßen unsere Neuzugänge!

Und jetzt bekommen unsere neuen Trainer auch endlich ein Gesicht:

Von links nach rechts: Co-Trainer Tarek Fouad, Trainer Tomas Pelayo und der sportliche Leiter Sebastian Gajda


Germania Schwanheim schafft doch noch den Klassenerhalt

 

 

Wie im letzten Jahr sicherte sich Germania Schwanheim am letzten Spieltag den Klassenerhalt. Das Drama im Tabellenkeller hatte für die Mannschaft trotz einem 2:2 gegen Oberliederbach ein glückliches Ende gefunden. Allerdings nur Dank der Schützenhilfe von Schlusslicht TSG Wieseck konnte die Germania den Abstieg in die Gruppenliga Wiesbaden noch abwenden. Lange Zeit mussten Spieler, Verantwortliche und Fans von Germania Schwanheim nach dem Abpfiff der Partie gegen die SG Oberliederbach zittern.

Das Remis, dass sie selbst beim 2:2 (1:1) gegen die Schwarz-Gelben verbucht hatten, hätte nicht zum Klassenverbleib gereicht, da die SF/BG Marburg überraschend den FV Biebrich mit 2:1 bezwungen hatten und in der Tabelle vorbeigezogen war.

Ein Erfolg der SG Kinzenbach  der zweite noch verbliebene Konkurrent der Schwanheimer, beim Tabellenletzten TSG Wieseck, der zuvor 16 Spiele in Serie verloren hatte, schien nur Formsache zu sein, doch die TSG Wieseck schaffte tatsächlich einen überraschenden Sieg gegen Orts-Nachbar Kinzenbach. So konnte man dann doch noch jubeln und den Klassenerhalt im Vereinsheim feiern.

 

In einem spannenden Spiel ging Germania Schwanheim in der 26. Minute durch einen Kopfballtreffer von Spielertrainer Di Gregorio mit 1:0 in Führung. Doch Oberliederbach machte es der Germania schwer glich aus (36.) und ging sogar in der 65, Minute mit 2:1 in Führung. Die Oberliederbacher Führung hielt allerdings nicht länger als eine Minute, denn Di Gregorio war auch noch ein zweites Mal erfolgreich. In der Schlussphase spielten beide Mannschaften nach vorne, jede Mannschaft wollte unbedingt den Siegtreffer erzielen. Aber es blieb am Ende beim 2:2. Selbst das letzte Spiel der Germania war ein Spiegelbild der gesamten Saison.

In der Offensive wurden einfach zu viele der sich bietenden Torchancen nicht genutzt. So machte es sich die Mannschaft unnötig schwer. Außerdem waren die Leistungen sehr schwankend. Zum einen ließ die Mannschaft mit überraschenden Erfolgen, wie zum Beispiel in Gießen oder in Ederbergland aufhorchen um wenig später gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller Punkte liegen zu lassen. Insbesondere in den Heimspielen konnte Germania Schwanheim selten überzeugen. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der Verein für die Unterstützung der Schwanheimer Zuschauer.

 

 

Bei der Germania zeichnet sich nun ein Umbruch ab. Außer dem scheidenden Spielertrainer Baldo Di Gregorio werden einige Spieler dem Verein den Rücken kehren. Mit Baldo Di Gregorio verlässt ein Trainer den Verein, der Germania Schwanheim im Januar 2015 in einer schwierigen Situation übernommen hat und die Mannschaft vor dem drohenden Abstieg rettete.  Auch in dieser Saison hat er mit einer sehr jungen Mannschaft den Klassenerhalt geschafft.

 

Ebenfalls ausscheiden wird der sportliche Leiter Oliver Dorn. Für die Arbeit und die tolle Zeit allen - vielen Dank.

 

 

Germania Schwanheim will sich in der neuen Saison wieder mehr an frühere Schwanheimer Zeiten orientieren. Ab 1. Juli übernimmt mit Tomas Pelayo ein ehemaliger Spieler der Germania das Traineramt. Thomas Pelayo ist es 2005/2006 als Spieler und am Ende der Saison als Trainer (zusammen mit Peter Hilbert) gelungen die Germania zum ersten Mal in die Verbandsliga zu führen. Außerdem kommt mit Tarek Fouad als spielender Co-Trainer. Tarek war ebenfalls viele Jahre als Spieler bei der Germania aktiv und stammt aus der Germania-Jugend.

Das A-Ligateam übernimmt Ugo Capalbo der Ende der neunziger Jahre lange in der Schwanheimer Ersten aktiv war.

Für Oliver Dorn übernimmt Sebastian Gajda die sportliche Leitung des Vereins. Zur Zeit wird mit Hochdruck am neuen Kader für das Verbandsliga- und A-Ligateam gearbeitet. Man darf als gespannt sein auf die Saisoneröffnung am 2.7.2016.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Fans, allen ehrenamtlichen Helfern und nicht zuletzt auch bei dem Team, dass diese schwere Saison zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht hat.

 

DANKE!


*** Trainer gesucht ***

 

Ab SOFORT suchen wir einen TORWARTTRAINER  für unsere A und B Jugend

 

Für die kommende Saison 2016/17 werden noch Trainer (wenn möglich mit Trainerschein)  gesucht.

 

Kontakt: Jugendleiter Rainer Rützel, Telefon: 0171 4601251

 



Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Informationen zum Spielbetrieb, zum Verein

und unseren Veranstaltungen